Theodor Freiherr von Schacht

(1748 – 1823)

 

 

 

Konzert für Flöte und Streicher G-Dur
Allegro con Tempo giusto
Andante
Allegretto

 Das Flötenkonzert G-Dur, verwahrt in der Thurn & Taxis Hofbibliothek,

wurde von mir in eine moderne Notenschrift übertragen und

bei der Edition Molinari ( www.molinari.de ) herausgegeben.

Es kommt zur Aufführung im Rahmen der Reihe "Mittagsmusik in Niedermünster".

 

Samstag, 13. Juni 2015, 12.05 Uhr

Mittagsmusik

in der Niedermünsterkirche

mit

Theodor Freiherr von Schacht

Hofmusikdirektors von Thurn & Taxis

wiederentdeckte Kompositionen

 

Streichquartett B-Dur

Konzert für Flöte und Streicher G-Dur

 

mit

Susanne Hoffmann, Traversflöte,

Ulrich Gieseke, Klara Süli, Violine,

Tilmann Kay, Viola,

Cornelie Bergius, Violoncello

 

www.5nachzwölf.de

 

Pressetext zum Konzert: 

Die Musikpflege am Hof der Fürsten von Thurn & Taxis genoss im 18. Jahrhundert großes Ansehen. Theodor Freiherr von Schacht  trug zu diesem Renommee wesentlich bei. 32 Jahre wirkte er am fürstlichen Hof, ab 1771 sogar als Direktor der Hofmusik.

Eine Vielzahl an musikalischen Schätzen aus dieser Zeit ist in der Hofbibliothek überliefert. Einige sind bereits geborgen, doch etliche warten noch auf ihre Wiederentdeckung.

Im Mittelpunkt des Konzertes im Rahmen der beliebten Reihe „Mittagsmusik in Niedermünsters“ steht die Aufführung von Theodor von Schachts Konzert für Flöte und Streicher G-Dur aus dem Jahr 1780. Es wird interpretiert von Susanne Hoffmann, Traversflöte, und den Streichern Ulrich Gieseke und Klara Süli, Violine, Tilmann Kay, Viola, sowie Cornelie Bergius, Violoncello. Am Anfang des Konzertes erklingt ein weiteres Werk des Hofdirektors: das Streichquartett B-Dur, ebenfalls aus dem Jahr 1780.

 

 

 

zurück zu On Stage